Regenbogenfotografen

Am 27.04.2018 ist auf Facebook ein, in meinen Augen, tolles Projekt gestartet worden: Die Regenbogenfotografen!

Regenbogenfotografen

Was steckt dahinter? Dieses Netzwerk aus Tierfotografen bieten Tierhaltern kostenlose Fotoshootings an, die soeben die Nachricht bekommen haben, dass ihr geliebtes Tier bald sterben wird und die sich keinen Fotografen leisten können!

Als Tierhalter weiß ich nur zu gut, dass man dann in eine Situation geraden kann, in der man aufgrund der hohen Tierarztkosten finanziell nicht mehr in der Lage ist ein professionelles Shooting zu buchen. Und da kommen wir ins Spiel: Wir möchten es euch Tierhaltern ermöglichen wertvolle Erinnerungen zu bekommen, denn unsere Tiere sind doch eher Familienmitglied als Haustier.

Als meine Hündin Emma gestorben ist, wurde mir schmerzhaft bewusst, dass ich kein Foto habe, auf dem wir beide abgelichtet sind. Dieses ist eine Erfahrung, die ich niemanden wünsche. Bei Emma wurde Montags ein Tumor festgestellt und direkt am Mittwoch sollte dieser operiert werden. Die Tierärztin hatte mir direkt gesagt, dass er eventuell nicht operativ entfernt werden kann. In dieser Situation hätte ich aufgrund der OP und der davor stattfindenden Tierarzt-Odysee nicht die Mittel gehabt, einen Fotografen zu beauftragen. Bei der Operation wurden dann Metastasten fest gestellt, so dass ich entschieden habe, meine Emma schlafen zu lassen.

Diese Situation hat mich dazu veranlasst, die Regenbogenfotografen zu unterstützen und selbst nun diese Shootings anzubieten. Einige, die auf diesen Artikel stoßen werden sich nicht in meinem Einzugsgebiet befinden. Auf der Homepage des Netzwerkes kann jeder einfach anhand der Karte sofort erkennen, welcher Fotograf in seiner Nähe Regenbogenshootings anbietet.

Schaut doch einfach hier vorbei: Regenbogenfotografen

Aber eine Bitte hätte ich an euch, bleibt bei einer Anfrage ob bei mir oder den anderen Fotografen fair! Es geht bei dieser Aktion nicht darum, dass kostenlose Shootings vermittelt werden. Wenn ihr durch die hohen Tierarztkosten finanziell in eine Notlage geraten seid und ihr noch keine schönen Erinnerungen mit oder von eurem geliebten Tier habt, dürft ihr euch gerne an einen Fotografen im Netzwerk wenden.

Regenbogenfotografen